Sterbebegleitung

Sterbebegleitung – was ist das?

In der letzten Lebensphase brauchen Menschen besondere Zuwendung. Das gilt für sterbende alte Menschen genauso wie für jüngere Menschen und Kinder. Durch Sterbebegleitung sollen sie diese Zuwendung bekommen.

Sterbebegleitung steigert die Lebensqualität sterbender oder lebensbedrohend erkrankter Menschen durch ganzheitliche Betreuung.

Der Sterbebegleiter ist für den Patienten da. Er redet mit ihm, hört ihm zu und versucht, ihm seine Ängste vor dem Sterben, vor Schmerzen und vor dem Tod zu nehmen.

Sterbebegleitung in Anspruch nehmen

Wenn Sie Sterbebegleitung für einen Angehörigen in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich direkt an einen Hospizdienst. Nach einem ersten Telefongespräch kommt ein Hospizmitarbeiter für ein persönliches Beratungsgespräch zu Ihnen nach Hause. Abhängig von Ihrem Betreuungsbedarf und der Ressourcen des Hospizdienstes wird dann ein Sterbebegleiter ausgesucht.

Die regelmäßige Begleitung wird durch ehrenamtliche Mitarbeiter geleistet. Das bedeutet, dass der Hospizdienst weder die Leistungen noch die Zeit des Sterbebegleiters in Rechnung stellt.

Sie finden eine Übersicht von Hospizdiensten auf dieser Seite:

https://wegweiser-hospiz-palliativmedizin.de/

Oder kontaktieren Sie uns: KONTAKT